Gefunden…

..in den Weiten meiner Festplatte. Laut der Datei hab ich das im April 2008 gemacht. Damals mit “gimp”. Aber ich find den Text auch heute noch gut und zeig ihn euch mal.
DU BIST MEHR WERT
Das beschäftigt mich anscheinend schon lange.

maxpeter

“Ein Mensch ist nicht geboren um jemand zu werden.
Man ist geboren um sein rohes Selbst zu schleifen und zu formen.
Nicht aber um es anzupassen. Sondern um sein unendlich wertvolles Ich zu finden,
zu begreifen und zu vollenden. Denn der Wert eines Menschen wird nicht bestimmt,
sondern ist von Grund auf festgelegt und unantastbar.”

DU BIST MEHR WERT

Wenn ich ein Geschenk brauch..

Holzschnitt

..mach ich am liebsten etwas kreatives. Da ich schon länger wieder einen Holzschnitt machen wollte hatte ich auch schon die Idee. Wenn ich ein Portrait von mir hinbekomme, dann doch auch von Anderen. Ein passendes Foto (viel Licht & Schatten) hatte ich auch parat und los ging es. Da ich keine Möglichkeit habe die Drucke anzufertigen hab ich eben die Druckplatte ( 60 x 40 cm) an sich verschenkt. Macht sich auch nicht schlecht, oder!?

Mehr zu meinem ersten Holzschnitt

Holzschnitt

holzschnitt

Die Technik des Holzschnittes lernte ich während meiner Zeit auf der Fachoberschule für Gestaltung. Dort hatte ich das Fach “KÄP – Künsterlisch ästhetische Praxis”. Herr Andreas Rudloff führte uns in die Kunst des Holzschnittes ein und ließ uns einen Holzschnitt mit dem persönlichen Portrait gestalten und herstellen. Nach akribischer Vorbereitung und aufwendiger und anstrengend Herstellung des Holzschnittes ging es ans Drucken. Gespannt welche Wirkung die vielen Späne die fielen haben würden drehte ich Papier und Druckplatte durch die Druckpresse. Das Ergebnis begeisterte mich und ich hatte einen neuen Weg für mich entdeckt Menschen eine Freude zu bereiten.

Holzschnitt

Florian K. arbeitet an seinem Holzschnitt.

Verwendet wird eine Leimholzplatte in der beliebigen Größe (solange die Platte in die Druckpresse passt) und mit Holzschnitt-Werkzeug (ich verwende zuhause Linolschnitt-Werkzeug..was aber glaube ich das selbe ist) wird das Druckbild rausgeschnitten. Die Platte wurde mit verdünnter Tusche eingestrichen um das Motiv mit Kreide übertragen zu können.

Das Schöne ist, Leimholzplatten als Werkstoff sind “leicht” zu bearbeiten und geben, durch die durchkommende Holzstruktur, dem Druckergebnis einen besonderen Effekt.

Ich hab vor noch weiter Holzschnitte zu fertigen. Leider habe ich im Moment nicht die Möglichkeit Drucke anzufertigen aber so eine Druckplatte macht auch so etwas her. Siehst du hier!