Entspann‘ dich mal.

Zur Zeit bin ich innerlich sehr unruhig durch all den Stress den ich gerade habe. So vieles das passiert und ich kann es garnicht richtig erleben weil ich in Gedanken noch bei dem Absatz und der Methode bin und überlege was ich noch machen und an wen ich denken muss und dann klingelt das Telefon und ich schaue schnell mal dort vorbei und zwischen rein gönne ich mir eine Folge einer Serie..irgendeine, sie soll ja nur ablenken von all der Arbeit und den Verpflichtungen. Einmal die Sinnlosigkeit der Sache genießen.

Häufig funktioniert das bei mir. Aber zur Zeit prasselt so viel auf mich ein und geht mir so vieles durch den Kopf (und muss es ja auch), dass es meine Unruhe mir steigert, wenn ich mir in den Pausen nicht wirklich Ruhe gönne. Ich habe echte Probleme mit dem Nichtstun. Irgendwas muss dudeln und irgendwas müssen meine Finger machen und irgendwas müssen meine Augen sehen. Irgendwas. Irgendwas? Das ist ja nicht nur super sinnlos sondern auch super anstrengend, schon beim drüber nachdenken. Also zwinge ich mich zur Ruhe um mich wieder daran zu gewöhnen. Ich setze mich mit einer Tasse Kaffee, einem Stück Melone und viel Wasser auf den Balkon. In dem bequemen Sessel den ich mir vom Arbeitszimmer hole kann auch mein Körper entspannen. So sitze ich da, genieße die Sonne auf der Haut und lasse die Gedanken kreisen. Ich lasse sie kreisen weil ich sie nicht so recht vorbeiziehen lassen kann. Auch etwas, dass ich üben muss weil ich es verlernt habe. Wenn ich merke dass es anstrengend wird weil sich immer die gleichen Gedanken kreisen, suche ich mir eben etwas anderes zum entspannen. Also hole ich mein Bullet Journal und zeichne ein bisschen dein rum. Unbeschwert, ohne Ziel also ohne Grenzen und regeln. Ohne Ansprüche. Und ich merke wie ich ruhig werde..und zufrieden. Weil ich etwas mache dass mich nicht fordert aber Freude bringt. Verrückt, wie oft die größten Anstrengungen das Gegenteil bewirken. Wie so oft liegt das Geheimnis in den ganz kleinen und einfachen Dingen. Wir sollten aufhören die Erfüllung außerhalb unserer alltäglichen Reichweite zu suchen. Wir sollten jeden Tag erfüllt sein, was auch immer das für jeden einzelnen bedeuteten mag.

fanoona ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.