Holzschnitt

holzschnitt

Die Technik des Holzschnittes lernte ich während meiner Zeit auf der Fachoberschule für Gestaltung. Dort hatte ich das Fach “KÄP – Künsterlisch ästhetische Praxis”. Herr Andreas Rudloff führte uns in die Kunst des Holzschnittes ein und ließ uns einen Holzschnitt mit dem persönlichen Portrait gestalten und herstellen. Nach akribischer Vorbereitung und aufwendiger und anstrengend Herstellung des Holzschnittes ging es ans Drucken. Gespannt welche Wirkung die vielen Späne die fielen haben würden drehte ich Papier und Druckplatte durch die Druckpresse. Das Ergebnis begeisterte mich und ich hatte einen neuen Weg für mich entdeckt Menschen eine Freude zu bereiten.

Holzschnitt

Florian K. arbeitet an seinem Holzschnitt.

Verwendet wird eine Leimholzplatte in der beliebigen Größe (solange die Platte in die Druckpresse passt) und mit Holzschnitt-Werkzeug (ich verwende zuhause Linolschnitt-Werkzeug..was aber glaube ich das selbe ist) wird das Druckbild rausgeschnitten. Die Platte wurde mit verdünnter Tusche eingestrichen um das Motiv mit Kreide übertragen zu können.

Das Schöne ist, Leimholzplatten als Werkstoff sind “leicht” zu bearbeiten und geben, durch die durchkommende Holzstruktur, dem Druckergebnis einen besonderen Effekt.

Ich hab vor noch weiter Holzschnitte zu fertigen. Leider habe ich im Moment nicht die Möglichkeit Drucke anzufertigen aber so eine Druckplatte macht auch so etwas her. Siehst du hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.